Tuesday, March 26, 2019

Stockrosen


























In between my portraiting stream I needed a different subject for today, so I had the idea of doing a relaxing watercolour sketch with three primaries on simple sketchbook paper. This is how I proceeded:
  • Made a colour swatch of three colours
  • Did my line drawing of the flowers
  • Wet paper (it buckled a bit as it was a simple thin sketchbook paper)
  • Set the three colours to do their work and encouraged them to mix on the paper
  • Let dry
  • Glazing: Painted hard edges towards the objects
  • Let dry
  • Made darker values to shape and put darkest darks in the end + additional green tones which were not mixable by these colours.
Um ein wenig aus meinem Portrait-Modus herauszukommen und etwas frische Ideen zu bekommen habe ich heute eine Entspannungs-Aquarellskizze mit Blumen auf einfachem Skizzenpapier ausprobiert. Vorgabe und gleichzeitig selbstgewählte Limitierung waren für mich drei Primärfarben + am Ende wenige Grüntöne, die aus dieser Kombination nicht gut mischbar sind.

Monday, March 25, 2019

Watercolour portrait sketch - Show your teeth




























How I dislike drawing teeth. If you make a slight change in that it is another persons mouth. I keep trying once in a while and never give up on that but honestly if I can avoid that I avoid it. Today another try. There is a certain likeness to the young man I drew. OK, out of the comfort zone! Maybe I still change the background to dark, maybe I leave it? What do you think?

Zähne male ich sehr ungern. Wenn man auch nur eine kleine Veränderung macht, ist es der Mund eines Anderen und passt absolut nicht mehr ins Bild. Ich versuche es immer wieder, aber wenn der Mund meines Models geschlossen ist, ist es mir natürlich lieber. Heute hab ich es mal wieder gewagt. Eine gewisse Ähnlichkeit ist da. Also raus aus der Komfortzone und üben...Vielleicht ändere ich den Hintergrund noch in eine dunklere Farbe? Was meint ihr?

Sunday, March 24, 2019

AIM-Donnerstag: Karottenkuchen















We are in the Swedish Café in Vellberg, Silvie and I. It is Thursday very late afternoon and this time we first drew and then eat and drank the stuff we ordered (which for me is very hard, as I am hungry when I come from work). 

My drawing of the carrot cake therefore was a fast direct watercolour while Silvie drew a latte macchiato. When we finished we could eat the beautiful cakes. Really delicious with a philadelphia topping and the little sweet carrot as a decoration - so good. The Café owner and her friend bake the homemade cakes. Other cakes of another visit: HERE

















Wir sind im Schweden-Café in Vellberg, Silvie und ich. Es ist Donnerstag Spätnachmittag und dieses Mal haben wir uns zusammengerissen und den bestellten Kuchen zuerst gemalt und später erst gegessen (was mir immer sehr schwer fällt, da ich hungrig aus der Arbeit komme...).

Mein Bild das einen Karottenkuchen in direktem Aquarell zeigt, ist sehr schnell gemalt worden (...ich war hungrig). Silvie hat nach verschiedenen schnellen Skizzen von Kuchen ihr Augenmerk auf den Latte Macchiato gerichtet und diesen dann mit Aquarellfarbe gemalt. Als wir so weit waren konnten wir uns endlich auf die Kuchen stürzen. Sehr gut - mit philadelphia-creme und der süßen Karotte oben drauf - schmeckt super. Die Cafébesitzerin und ihre Freundin backen die Kuchen selbst. Hier sind andere Kuchen, die ich dort gemalt habe: HIER

Saturday, March 23, 2019

Dorf in Südfrankreich























The warm French summer sun is my subject of this watercolour I did in watercolour class. 

First the drawing with a rough pencil and I merely could await to jump into the colour. Here I worked quite wet on dry paper. Used a lot of ultramarine in the shadows and let the colour do its work. For the sky I wetted the paper a bit before using the colour.

Mein Thema heute war die warme Sommersonne Frankreichs. 

Im Aquarellkurs habe ich zuerst eine Zeichnung mit einem groben Stift gemacht und konnte es kaum erwarten mich in die Farbe zu stürzen. Für die Schatten habe ich sehr viel Ultramarin verwendet und die Farbe sehr naß auf das trockene Papier aufgetragen. Die Fläche für den Himmel habe ich vorher etwas naß gemacht und danach erst die Farbe aufgebracht.

Friday, March 22, 2019

watercolour portrait sketch: At the beach




























What could be better than being in a warm country by the sea (...this is what I think at the moment... - it is still a bit cold hereabouts, but this week we could not complain. We are having a lot of sunshine).

Another day another test. Today I tried watercolours which have a very good coverage - more opaque tones. 

In watercolour there are translucent, semi-translucent and more or less opaque colours. With this drawing I tried the more opaque way. My thoughts: Glazing makes for lighter, softer and more loose paintings, but opaque has more expression. I like both.

Wie gerne wäre ich jetzt auch am Strand in einem warmen Land. Übers Wetter beschweren kann ich mich aber nicht, denn die Sonne scheint auch hier, obwohl es noch etwas kalt ist.

Neuer Tag, neuer Test. Heute habe ich mal deckendere Farbtöne ausprobiert. 

Bei den Aquarellfarben gibt es ja unterschiedliche Farbeigenschaften, wie lasierend, halblasierend und deckend. Heute waren die eher deckenden Farben an der Reihe. Meine Gedanken hierzu: Wenn die Farbe lasierend ist, wirkt ein Bild leichter und lockerer, aber deckende Farbe hat dafür mehr Ausdruckskraft. Gefällt mir beides.

Thursday, March 21, 2019

watercolour portrait sketch - Der Geniesser




























To savour a good ice cream is one of the best things you can do. At least this young guy seems to be totally absorbed by the pleasure of eating his ice. 

The best poses for portraying are the ones where people are preoccupied with something or themselves and don't masquerade or pretend things. These are the most fun to draw or paint for me. 

Ein gutes Eis zu geniessen ist eine der schönsten Sachen auf der Welt. Zumindest könnte man das meinen, wenn man den jungen Mann beim Genuss seines Eises sieht. Er ist total vertieft und genießt. 

Beim Portraitieren habe ich am meißten Spaß, wenn ich Leute malen kann, die besonders mit etwas oder sich selbst beschäftigt oder vertieft sind. Sie geben nichts vor und verstellen sich nicht. Sie geniessen und leben diesen Moment in vollen Zügen. 

Wednesday, March 20, 2019

AIM Donnerstag: Blinder Spiegel



























It was AIM-Thursday and Silvie was about to come for drawing. The weather was bad so there was no possibility to sketch outside. 

When I came home from work I stumbled upon an old mirror in the basement. The mirror was covered with dirt and completely blind. It belonged to my great-great grand mother and therefore I keep it although really useless. 

For today it was THE fun object to draw. We splashed around the colour and let it flow and within a few minutes we were finished. More time to chat and have a good coffee. Fast, simple and fun.

Es war mal wieder einer dieser "Alles-ist-möglich-Donnerstage und Silvie hatte sich angekündigt, um mit mir zumalen. Das Wetter war unterirdisch und wir konnten zum Malen leider nicht raus. 

Als ich von der Arbeit nach Hause kam, stolperte ich zufälligerweise im Keller über einen alten Spiegel. Der Spiegel war staubig und total blind. Es war der Standspiegel meiner Urgroßmutter und das ist auch der Grund, warum ich ihn überhaupt noch habe. 

Für heute war er perfekt als Malobjekt. Wir spritzen mit der Farbe umher und ließen es laufen...und innerhalb weniger Minuten hatten wir den Spiegel verewigt. Nun war noch genug Zeit zum Reden und Kaffeetrinken. So muss es sein: Schnell, einfach und lustig.

Tuesday, March 19, 2019

watercolour portrait sketch - a girl





So far I did lots of portraits, but most of the fun for me is portraiting people I know. In my opinion a portrait is a very personal thing and if I know the one to be drawn, it is easier for me to create the picture and to evaluate the likeness. I always try to show the mood or the character of the person more than just to make a sort of reproduction of my drawing subject. This is most fun and probably most difficult.

Portraits habe ich bereits sehr viele gemalt, aber am Liebsten male ich Personen, die ich kenne. Meiner Meinung nach ist ein Portrait eher eine persönliche Sache und es ist einfacher eine Person, die man bereits kennt zu portraitieren und festzustellen, wie ähnlich das Bild geworden ist. Ich versuche die Stimmung, oder den Charakter der Person einzufangen und nicht nur eine beliebige Darstellung zu machen. Das macht Spaß und ist nicht immer einfach.